top of page

Tenebrae / Paul Celan

Tenebrae

Paul Celan

Nah sind wir, Herr, nahe und greifbar.

Gegriffen schon, Herr, ineinander verkrallt, als wär der Leib eines jeden von uns dein Leib, Herr.

Bete, Herr, bete zu uns, wir sind nah.

Windschief gingen wir hin, gingen wir hin, uns zu bücken nach Mulde und Maar.

Zur Tränke gingen wir, Herr.

Es war Blut, es war, was du vergossen, Herr.

Es glänzte.